Jungseniorenmannschaft I

 

4. Spieltag

Der Siegeszug geht weiter

Der Siegeszug der Jungsenioren des Golfparks Schloßgut Lenzfried geht weiter. In der regionalen Golfliga gewann die erste Mannschaft auch das vierte Spiel der Saison. Gegen die zweite Mannschaft des Golfclubs Stenz stand es am Ende 4:1. Anton Stadtmüller gewann sein Einzel klar mit 6&4, Franz Speiser stand dem mit einem 5&3-Erfolg in nichts nach. Und auch Peter Tögel hatte beim 4&2 kaum Probleme. Lediglich Lorenz Reiter musste in der Sommer-Hitze seinem Kontrahenten die Punkte überlassen. Die Partie war da aber schon gelaufen. Ernst Recla und Hannes Deibler holten im Vierer den vierten Zähler. Die Lenzfrieder Jungsenioren stehen damit weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze der 3. Gruppenliga.

Die zweite Mannschaft hingegen ging auch gegen den GC Stenz I leer aus. Fridolin Rusch, Uwe Leveringhaus und Willi Sorg verloren ihren Einzel ebenso wie Thomas Grünewald und Jörg Schulz ihren Vierer. Somit war der Erfolg von Hans-Peter Recla nur noch Ergebniskosmetik

3. Spieltag

Jungsenioren behalten ihre weiße Weste

Auch nach dem dritten Spieltag in der regionalen Golfliga sind die Jungsenioren des Golfparks Lenzfried in der dritten Liga ungeschlagen. Im Heimspiel gegen den Golfclub Ulm gelang ein deutlicher 4,5:0,5-Sieg. Anton Stadtmüller, Stefan Walter und Franz Speiser gewannen ihre Einzel, Peter Tögel teilte die Partie. Das Duell war also schon vor dem Vierer gelaufen. Doch auch da setzten sich mit Lorenz Reiter und Ernst Recla die beiden Lenzfrieder durch. Gemeinsam mit dem GC Rißtissen stehen sie an der Tabellenspitze.

Die zweite Mannschaft wartet indessen weiter auf das erste Erfolgserlebnis der Saison. Gegen den GC Gut Ludwigsberg II gab es eine knappe 2:3-Niederlage. Johannes Fischer und Fridolin Rusch holten die einzigen beiden Zähler für das Team des Golfparks. Gudrun Binzer und Erich Schwarm mussten sich beide jeweils 2&1 ihren Kontrahenten beugen. Der Vierer mit Martin Fuchs und Thomas Grünewald war ebenfalls auf verlorenem Posten.

Saisonstart

Mit zwei Mannschaften starten die Jungsenioren des Golfparks Schloßgut Lenzfried am kommenden Freitag in die neue Saison der regionalen Golfliga. Der Spielbetrieb in dieser privat organisierten Runde feiert heuer 20-jähriges Bestehen. Im Jubiläumsjahr wollen auch die Lenzfrieder Golfer Grund zum Feiern haben. Für die erste Mannschaft um Captain Stefan Walter stehen insgesamt zehn Akteure zur Verfügung. Die Truppe kämpft in der dritten Liga, Gruppe B, um Punkte. Gegner sind die Golfclubs Rißtissen, Ulm, Hellengerst sowie die zweiten Mannschaften des Allgäuer Golf- und Landclubs Ottobeuren und des Golfplatzes Stenz. Ziel, erklärt Walter, sei es, am Ende erneut die Play-offs zu erreichen und damit um den Aufstieg in die zweite Liga mitzuspielen. Weniger ambitioniert, aber dafür genauso engagiert geht die zweite Mannschaft des Golfparks Schloßgut Lenzfried ins Rennen. Elf Spielerinnen und Spieler haben sich vorgenommen, „eine solide Runde zu spielen“, sagt Walter. Für die Zweite geht es in Gruppe C der dritten Liga gegen den Golfplatz Stenz I, Wiggensbach II, den Golfclub Auf der Gsteig, den Golfclub zu Gut Ludwigsberg II sowie den Golfclub Schloss Igling II. Im Vordergrund steht aber bei beiden Teams der Spaß am Spiel und das gesellige Beisammensein mit anderen Golfbegeisterten. Am ersten Spieltag müssen beide Lenzfrieder Mannschaften bei Bernbeuren auf der Stenz ran. Für Lenzfried I geht es gegen Stenz II, Lenzfried II trifft auf Stenz I.

Den ersten Erfolg gibt es schon vor Saisonbeginn zu vermelden: Die Mannschaft „Lenzfried 3“ mit Toni Stadtmüller, Ernst Recla, Hans-Peter Recla und Fridolin Rusch hat beim Eröffnungsturnier der Golfliga, dem Golfliga-Cup, in Odelzhausen den zweiten Platz der Nettowertung belegt.