Jungseniorenmannschaft I

Zweiter Spieltag:

Am Freitag, den 25.05.2018, trat die erste Mannschaft der Jungsenioren des Golfparks Schloßgut Lenzfried in Bad Wörishofen gegen die dortige zweite Jungsenioren Mannschaft an. Bei bestem Wetter konnten wir alle zusammen einen herrlichen Golf-Nachmittag auf der wunderschönen Anlage in Rieden genießen.

Nach der Auftakt Niederlage in Ehrwald konnte in Bad Wörishofen ein Auswärtssieg eingefahren werden.

Christian Seeh, der bei uns an „eins“ spielte, musste sich seinem Gegner Günter Waldemann (Spielvorgabe „6“) erst am letzten Loch geschlagen geben. Auf „zwei“ besiegte Gudrun Fischer ihren mit Spielvorgabe „10“ startenden Gegner Erwin Seitz mit 3&1.Der im dritten Einzel startende Lars Becker besiegte Peter Ried (Spielvorgabe „10“) mit 3&2. Johannes Fischer unterlag seinem Gegner Christian Kress (Spielvorgabe „11“) ebenfalls äusserst knapp mit 2&1. Somit stand es nach den 4 Einzel Paarungen unentschieden 4:4 und der Vierer musste die Entscheidung bringen.

Bad Wörishofen hatte hier seinen single Handicapper Christian Hirschvogel (Spielvorgabe „6“), aus taktischen Gründen im Vierer eingesetzt, während unser Team nach einigen Diskussionen, streng nach Handicap aufgestellt war.

Die vermeintlich klar unterlegenen Fridolin Rusch und Erich „Paule“ Schwarm erwischten aber einen Sahnetag, ergänzten sich bestens und verhalfen mit ihrem 4&3 Erfolg, unserer Mannschaft zum 7:4 Gesamtsieg.

Zum Abschluss gab es ein geselliges Beisammensein bei leckerem Essen und Trinken und angenehmer Unterhaltung.

vlnr: Erich „Paule“ Schwarm, Fridolin Rusch, Chris Seeh, Lars Becker, Gudrun Fischer und Johannes Fischer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erster Spieltag:

Die erste Mannschaft der Jungsenioren des Golfparks Schlossgut Lenzfried trat am vergangenen Freitag, den 27.04.2018, in Ehrwald gegen die Jungsenioren des Tiroler Zugspitzgolf Club an. Unsere Gastgeber haben uns sehr herzlich empfangen und verwöhnten uns z.B. am Abend mit einem vorzüglichen Essen. Allerdings hörte beim Wettspiel die Gastfreundschaft auf. Am Ende stand es 8:3 für die Tiroler.

Einzig der an „eins“ spielende Johannes Fischer konnte dabei einen Sieg verbuchen. Er besiegte seinen mit Spielvorgabe „5“ startenden „single handicap“ Gegner Oswald Rizzi mit 3&2.

Gudrun Fischer musste sich, recht frühzeitig einem sehr überzeugend aufspielenden Gerd Dirr mit 7&6 geschlagen geben.

Im zweiten Flight unterlag unser Captain Fridolin Rusch mit 3&2 dem ebenfalls mit einem „single handicap“ ausgestatteten Captain der Tiroler Christian Senn.

Erich „Paule“ Schwarm lag lange Zeit bis zu drei auf vorne, aber sein Gegner Franz Grießer, der durch enorme Länge in seinen Schlägen beeindruckte, wurde gegen Ende der 18-Loch immer stärker und lag schließlich sogar vorne. Paul konnte das Schlimmste verhindern und am 18. Loch das „Even“, und damit den dritten Zähler für Lenzfried, sichern.

Anton Stadtmüller und Franz Speiser spielten im Vierer gegen Florian Schennach (Spvg 7) und Hartwig Wanner (Spvg 11). Die Gegner ließen ihnen keine Chance und schickten sie mit 7&5 ins wunderschöne Clubhaus.


vlnr: Erich „Paule“ Schwarm, Johannes Fischer, Fridolin Rusch, Anton Stadtmüller, Gudrun Fischer und Franz Speiser